Interner Bereich  

   

Besucher  

Heute:170
Gestern:131
Monat:2014
Gesamt:198031

Aktuell sind 109 Gäste und keine Mitglieder online

   

Einsatzübersicht 2013

046 | 20.05.2013: Feuer 2 - Kellerbrand

Details
 

Einsatzstichwort: Feuer 2 - Kellerbrand

Einsatzort: Wegberg, Mittelstraße

Einsatzdatum: 20.05.2013

Alarmierungszeit: 21:53 Uhr

Einsatzende: gegen 01:00 Uhr

Alarmierte Einheiten: - Löschzug 1 Wegberg
Alarmierte Einheiten: - Technische Einsatzleitung FW Wegberg
Sonstige Kräfte:          - Rettungsdienst Kreis Heinsberg
Sonstige Kräfte:          - Polizei und Kriminalpolizei
Sonstige Kräfte:          - Energieversorger Strom


Am Abend des Pfingstmontags wurden um kurz vor 22 Uhr der Löschzug 1 sowie die Technische Einsatzleitung der Feuerwehr über Sirene sowie Funkmeldeempfänger zu einem Kellerbrand auf der Mittelstraße in Wegberg gerufen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war eine starke Rauchentwicklung aus den Kellerschächten des Mehrfamilienhauses erkennbar.
Da alle Bewohner das Gebäude bereits verlassen hatten, konnte der erste Angriffstrupp unter Atemschutz unmittelbar zur Brandbekämpfung in den Keller vordringen.
Aufgrund der starken Rauchentwicklung befanden sich zweitweise bis zu vier Trupps unter Atemschutz im Gebäude.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es in den Abendstunden zu einem Schwelbrand in einem der Kellerverschläge, wobei sich die Hitze und der Rauch über längere Zeit im gesamten Keller ausbreiten konnte, so dass großflächig die angehangene Zwischendecke eingebrochen ist.
Durch eine durch die Hitze geplatzte Wasserleitung war der Brand beim Eintreffen der Feuerwehr jedoch bereits erloschen.

Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden noch Nachlöscharbeiten durchgeführt sowie die Hauptwasserleitung geschlossen.

Im Einsatzverlauf wurden mehrfach die Kellerräume mittels einer Wärmebildkamera kontrolliert sowie das gesamte Wohnhaus mit einem Gasmessgerät kontrolliert.
Durch den Energieversorger wurde das gesamte Wohnhaus Stromlos geschaltet.

Ein Bewohner wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst ambulant betreut.

Da sämtliche Wohneinheiten vorübergehend nicht mehr bewohnbar waren, mussten die Bewohner für die Nacht durch die Polizei anderweitig untergebracht werden.

Ungefähr eine Stunde nachdem der Einsatz beendet war, wurde noch einmal eine Brandnachschau mittels Wärmebildkamera und Gasmessgerät durchgeführt.

Abschließend wurde die Einsatzstelle der Kriminalpolizei übergeben und das Wohnhaus durch diese versiegelt


  • Feu2_20052013_001
  • Feu2_20052013_002
  • Feu2_20052013_003

Fotos: Uwe Heldens


www.loeschzug1-wegberg.de

   
© 2012-2015 Freiwillige Feuerwehr Stadt Wegberg - Löschzug 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen