Interner Bereich  

   

Besucher  

Heute:11
Gestern:28
Monat:476
Gesamt:194699

Aktuell sind 40 Gäste und keine Mitglieder online

   

01.11.2010 | Schwerer Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich zwischen Uevekoven und Wegberg

Details

Am Montagabend kurz vor 20:00 Uhr wurden die Löschzüge I und II zu einem schweren Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich zwischen Uevekoven und Wegberg gerufen.
Bereits bei Alarmierung war bekannt, dass mindestens eine Person eingeklemmt ist.

Ein silberner Audi befuhr aus Richtung Uevekoven kommend den Kreuzungsbereich. Zeitgleich befuhr ein dunkler Audi Kombi den Kreuzungsbereich aus Richtung Beeck kommend.
Die Fahrzeuge kollidierten, wobei der silberne PKW sich im Kreuzungsbereich drehte und auch dort zum Stillstand kam. Die drei Insassen wurden leicht verletzt.
Der dunkle Kombi geriet ins Schleudern und kam von der Straße ab. Dann prallte der Wagen gegen einen Baum und entwurzelte diesen. Auf dem angrenzenden Acker kam der Wagen zum Stehen. Passanten eilten direkt zur Hilfe und alarmierten die Feuerwehr.
Auch in diesem PKW befanden sich drei Personen, wovon eine Person leicht und die Beifahrerin schwer verletzt war.
Die dritte männliche Person befand sich auf dem Rücksitz und war bereits bei Eintreffen des Rettungsdienstes den inneren Verletzungen erlegen.

Die Einsatzstelle wurde großflächig abgesperrt und ausgeleuchtet.

Beide verletzten Personen wurden aus dem PKW befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Nachdem die Polizei den Unfallort aufgenommen hatte, konnten die PKW durch den Abschleppdienst abtransportiert werden. Kurz vor 22:00 Uhr wurde der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Insgesamt waren ca. 50 Einsatzkräfte vor Ort, die Einsatzleitung hatte Wehrleiter Dietmar Gisbertz. Auch der Rettungsdienst sowie die Polizei waren vor Ort.


 

   
© 2012-2015 Freiwillige Feuerwehr Stadt Wegberg - Löschzug 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen