Interner Bereich  

   

Besucher  

Heute:24
Gestern:139
Monat:1575
Gesamt:197592

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online

   

02.10.2010 | Städteübergreifende Großübung der Feuerwehren Wegberg und Wassenberg war ein voller Erfolg

Details

Für die städteübergreifende Übung am 02.10.2010 wurde angenommen, dass von der Firma "Mustermann", Friedrich-List-Allee 100 ein Notruf bei der Kreisleitstelle Heinsberg eingeht - es brennt eine Lagerhalle!

Die Löschzüge 1, 3 und 4 der Freiwilligen Feuerwehr Wegberg wurden unverzüglich alarmiert. Bei Eintreffen der Löschgruppe Wildenrath brannte die Lagerhalle bereits in voller Ausdehnung.

Laut Auskunft eines Mitarbeiters, welcher sich noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte aus der Lagerhalle retten konnte, ist es im Bereich der Heizungsanlage zu einem Feuer gekommen, welches sich rasch auf die Lagerhalle ausbreitete. In der Lagerhalle wurden ca. 2000 Tonnen Baumwolle sowie eine große Menge Kartonagen gelagert. Weitere Personen sollten sich im ersten Obergeschoss im Verwaltungsbereich aufhalten, die genaue Anzahl jedoch war unbekannt. Wegen der starken Verrauchung des Objektes war nur noch die Rettung über Leitern aus dem Obergeschoss möglich.

Zur Verstärkung wurde die Freiwillige Feuerwehr Wassenberg alarmiert. Die Löscheinheiten Wassenberg, Orsbeck, Birgelen, Ophoven und Effeld - welche von der Übung nichts wussten - trafen zeitnah an der Einsatzstelle ein.

Von mehreren Seiten aus wurde eine Brandbekämpfung vorgenommen, das Gebäude - welches nur über das Obergeschoss zugänglich war - wurde von mehreren Atemschutztrupps regelrecht durchkämmt. Im Laufe der Übung wurden insgesamt zwei Dummies und sechs Personen gerettet und dem ebenfalls alarmierten Deutschen Roten Kreuz übergeben.

Nach zwei Stunden beendete Übungsleiter Dietmar Gisbertz die Übung und bedankte sich bei allen anwesenden Kameraden für die geleistete Arbeit. Diesen Worten schlossen sich auch der Stadtbrandmeister sowie der Bürgermeister von Wassenberg an.

Im Anschluss fuhren alle Einsatzkräfte die Feuerwache Wassenberg an, wo das Deutsche Rote Kreuz kalte und warme Getränke sowie eine warme Mahlzeit mit frischem Salat austeilte. Denn auch für den Verpflegungszug des DRK hiess es morgens um sieben Uhr unvorbereitet "Auf zum Einsatz".

Wie Übungsleiter Dietmar Gisbertz mitteilte, hat die Großübung sehr gut funktioniert. Eine Nachbesprechung werde es in ein oder zwei Wochen geben, um die Abarbeitung derartiger Einsätze weiter zu optimieren.


 

   
© 2012-2015 Freiwillige Feuerwehr Stadt Wegberg - Löschzug 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen